Türkische Einflußnahme auf bzw. in Deutschland

1998 zitierte Erdogan aus einem Gedicht von Ziya Gökalp:
Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.

Das brachte ihm damals zehn Monate Gefängnis und lebenslanges Politikverbot ein.

 

Zitate von Helmut Schmidt

„Mit weit über 4 Millionen Ausländern ist die Aufnahme der deutschen Gesellschaft erschöpft, wenn nicht ganz große Probleme entstehen sollen….Mehr als 4,5 Millionen Ausländer können wir mit Anstand nicht verdauen…“

Und 1975:

„Beim Zuzug von Gastarbeiter-Angehörigen ist die zulässige Grenze inzwischen erreicht und in manchen Fällen bereits überschritten. Ich warne vor einem Nationalitäten-Problem in der Bundesrepublik Deutschland!“

1980: „Die Bundesrepublik soll und will kein Einwanderungsland werden!“

Und: „Wir haben 4 Millionen Ausländer, wir wollen keine 6 Millionen!“

In der „Zeit“ vom 5. Februar 1982: „Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze!“

In einer DGB-Veranstaltung seines Hamburger Wahlkreises vom November 1981:

„Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag!“

Auf dem SPD-Wahlparteitag in Hessen:

„Es ist ein Fehler gewesen, so viele Ausländer ins Land zu holen!“

„Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen.“

„Die Vorstellung, dass eine moderne Gesellschaft in der Lage sein müsste, sich als multikulturelle Gesellschaft zu etablieren, mit möglichst vielen kulturellen Gruppen, halte ich für abwegig. Man kann aus Deutschland mit immerhin einer tausendjährigen Geschichte seit Otto I. nicht nachträglich einen Schmelztiegel machen.“

„Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar. Vielleicht auf ganz lange Sicht. Aber wenn man fragt, wo denn multikulturelle Gesellschaften bislang funktioniert haben, kommt man sehr schnell zum Ergebnis, dass sie nur dort friedlich funktionieren, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gibt. Insofern war es ein Fehler, dass wir zu Beginn der 60er Jahre Gastarbeiter aus fremden Kulturen ins Land holten.“

 

Zitate von Helmut Kohl

Bundeskanzler Helmut Kohl in einem ZDF-Interview vom 3. Oktober 1982, dem ersten Tag seiner Kanzlerschaft:

„Aber es ist auch wahr, dass wir die jetzige vorhandene Zahl der Türken in der Bundesrepublik nicht halten können, dass das unser Sozialsystem, die allgemeine Arbeitsmarktlage, nicht hergibt. Wir müssen jetzt sehr rasch vernünftige, menschlich sozial gerechte Schritte einleiten, um hier eine Rückführung zu ermöglichen.“

Und an anderer Stelle:

„Das Problem ist, dass wir offen aussprechen müssen, dass wir mit der Zahl der türkischen Gastarbeiter bei uns, wie wir sie jetzt haben, die Zukunft nicht erreichen können. Die Zahl kann so nicht bleiben. Sie muss verringert werden.“

 

Die Armenienresolution des Bundestages dürfte diese Entwicklung beschleunigt haben

http://www.focus.de/politik/deutschland/streit-um-armenien-resolution-tuerkischer-unternehmer-will-migrantenpartei-gruenden_id_5663942.html

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_78602886/tuerkei-kann-erdogan-seine-macht-in-den-bundestag-ausdehen-.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/article157412790/Migranten-warnen-CDU-vor-Infiltration-durch-AKP.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/article157479786/Steinbach-fordert-Anti-Scharia-Erklaerung-fuer-Muslime.html

http://katehon.com/de/news/die-cdu-als-neue-partei-der-migranten

http://www.migranten-union.de/

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/doppelpass-fuer-deutschtuerken-war-ein-fehler-kolumne-augstein-a-1106072.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/warum-die-doppelte-staatsbuergerschaft-nicht-gelingt-14363478.html

Innertürkische Konfklikte in Deutschland ?

Wenn türkischstämmige Landsleute hier in Deutschland Übergriffe auf andere, ebenfalls türkischstämmige Menschen verüben, heisst das, dass sie im diesem Land nicht angekommen sind und unsere europäischen Werte nicht akzeptieren. Wer Türkeipolitik in Deutschland machen möchte, dem steht jederzeit die Ausreise in die Türkei offen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/de-maiziere-warnt-vor-innertuerkischem-konflikt-a-1104177.html

http://www.focus.de/politik/videos/15-000-teilnehmer-erwartet-erdogan-anhaenger-wollen-naechstes-wochenende-in-koeln-demonstrieren_id_5754009.html

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article157230770/Erdogans-Krieg-darf-nicht-in-Deutschland-spielen.html

http://www.focus.de/politik/deutschland/gastbeitrag-von-necla-kelek-illner-talk-zeigt-dass-erdogans-dschihad-gegen-demokratie-auch-hier-gefuehrt-wird_id_5754603.html

 

Milliardenzahlungen an die Türkei als EU-Heranführungshilfe !

http://www.mmnews.de/index.php/politik/79050-kritik-an-milliarden-zahlungen-der-eu

http://derstandard.at/2000039696845/Medien-Berlin-zahlte-Tuerkei-ueber-1-Milliarde-EU-Heranfuehrungshilfe

http://www.welt.de/politik/ausland/article157531388/Fuenf-Milliarden-Euro-an-die-Tuerkei-fuer-eine-diplomatische-Fiktion.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/europaeische-union-eine-milliarde-fuer-die-tuerkei-1.3048196

http://www.handelsblatt.com/politik/international/beitrittsprozess-berlin-zahlte-tuerkei-ueber-eine-milliarde-eu-heranfuehrungshilfe/13781250.html

Wie gut ist die Integration gelungen ?

Merkel: „Integrationspolitik ist gescheitert“

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/integration-merkel-erklaert-multikulti-fuer-gescheitert-a-723532.html

http://www.welt.de/wirtschaft/article155700942/Warum-so-viele-Tuerken-in-Deutschland-scheitern.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/article7222075/Tuerken-sind-die-Sorgenkinder-der-Integration.html

http://www.welt.de/politik/article3084338/Die-Tuerken-verweigern-sich-eisern-der-Integration.html

http://www.welt.de/politik/article157445350/Deutsch-Tuerken-leben-offenbar-auf-einem-anderen-Planeten.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/junge-deutsch-tuerken-halten-sich-fuer-religioeser-als-die-alten-a-1097936.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/studie-zu-deutsch-tuerken-integrationswillen-steigt-religiositaet-auch-a-850429.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/integration-kohl-und-die-tuerken-12495703.html

http://kurier.at/chronik/oesterreich/integration-von-tuerken-aufstieg-bleibt-schwierig/189.866.566

http://www.sueddeutsche.de/politik/migranten-in-deutschland-tuerken-am-wenigsten-integriert-1.476047

http://www.nzz.ch/international/probleme-der-integration-von-immigranten-warum-es-tuerken-in-deutschland-so-schwer-haben-ld.138334?ref=yfp


Das Agieren des türkischen Geheimdienstes in Deutschland

http://www.focus.de/politik/deutschland/tuerkischer-geheimdienst-erpresser-im-freundesland_aid_145832.html

http://www.zdf.de/frontal-21/erdogans-kampf-in-deutschland-verfolgte-kritiker-40623294.html

http://www.focus.de/politik/deutschland/mutmasslicher-tuerkischer-spion-gefasst-aufklaerung-und-anschlaege-wie-fremde-geheimdienste-in-deutschland-arbeiten_id_6376640.html

Türkeipolitik der Grünen ?

Claudia Roth (Grüne): “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”; “Türkei ist zweite Heimat für mich, ich mach seit 20 Jahren Türkeipolitik”
“Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.”
Thema der „Münchner Runde“ am 5.10.2004: Angst vor der Türkei?
Moderation: Sigmund Gottlieb

„Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg.

„Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005.

„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern“.
Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen